Milch und Kohle, von Ralf Rothmann

Ein Buch, das ich zum zweiten Mal, fast ohne abzusetzen, gelesen habe. Ralf Rothmann erzählt die Geschichte des 15-jährigen Simon und seiner Familie im Ruhrgebiet Ende der 1960er Jahre. Das Buch „Milch und Kohle“ erschien im Jahr 2000 und beschreibt das Lebensgefühl einer Generation unsentimental und authentisch.

* Nylonhemden und knallenge Jeans, der erste Plattenspieler und die erste Liebe;

*“Anthrazit“ war nicht nur die Farbe eines Anzugs, sondern auch Heizmaterial der allerbesten Qualität, das man, wenn es als „Deputat“ angeliefert wurde. in schweißtreibender Arbeit eimerweise in den Keller schleppen mußte;

*beim Twist-Wettbewerb in der Gaststätte „Maus“ konnte man den ersten Preis, einen  Kanarienvogel samt Käfig, gleich mit nach Hause nehmen;

*beim Kaufmann um die Ecke „ließ man anschreiben“;

Ralf Rothmann nimmt seine Leser/Innen mit in den Alltag der Bergmannsfamilie.

Born to Run, Die Autobiografie von Bruce Springsteen

dieses Buch erschien weltweit im September 2016, in allen großen Sprachen.

Bruce Springsteen hat einige Jahrzehnte Rockgeschichte mit geprägt und galt immer als gradliniger und glaubwürdiger Musiker. Ich hatte dieses Buch zum Geburtstag bekommen, da ich seine Musik und ihn als Person sehr schätze. Die Autobiografie vermittelt einen sehr umfassenden Einblick in das Leben und den Werdegang des Musikers. Aber nicht nur das, es spiegelt auch ein Stück amerikanische Kulturgeschichte wieder. Da Springsteen das Buch auch noch selbst geschrieben hat, wirkt der Inhalt auf mich sehr authentisch. An vielen Stellen merkt man, das der Autor sehr intensiv über sich und das Leben nachgedacht hat. Auch sein lockerer Humor kommt in diesem Werk nicht zu kurz. Offen schreibt er über seine psychischen Probleme, die bis zu massiven Depressionen ausarten. Nicht nur für seine Fans, auch anderen Interessierten zu empfehlen.

Es wurde sehr viel Werbung für das Buch gemacht und viel über den Inhalt geschrieben, deshalb schreibe ich hier nur einen kleinen Auszug von mir.

Die Brandungswelle von Claudie Gallay

Dieses Buch ist schon etwas älter, es erschien 2008 in der französischen Ausgabe und 2010 in deutscher Übersetzung.

Ich habe es jetzt zum zweiten Mal gelesen, weil ich mich nicht mehr so genau erinnern konnte, es hat mir auch dieses Mal sehr gut gefallen. Da ich die Landschaft in der Bretagne und Normandie sehr mag hat mich dieses Buch auch besonders angetan.

Es erzählt aus La Hague im Nordwesten der Normandie.

Der Autorin ist es gelungen die Stimmung der Landschaft und Figuren in der Umgebung des Meeres sehr farbenreich zu schildern, obwohl im ersten Eindruck alles eher grau und düster erscheint. Vor allem das raue Klima hat es der Autorin auch angetan. Das Buch ist spröde, es dauert bis man Zugang zu ihm findet und es ist ebenso wenig sympathisch oder nett wie seine Figuren, aber es fasziniert und zieht einen in seinen Bann. Irgendwie ist der Roman wie das Meer, in manchen Kapiteln ist es ruhig und sanft und in manchen dann wieder sehr aufbrausend bis am Ende noch einmal ein Sturm aufzieht.

Handlung:

Die namenlose Ich-Erzählerin hat nach dem Tod ihres Partners eine Stelle als Ornithologin in La Hague angenommen. Dort lebt sie nun in einem uralten Haus direkt am Meer, das sie sich mit dem Geschwisterpaar Raphael und Morgane teilt. Raphael ist aufstrebender Bildhauer und Morgane jobbt im Dorfbistro. Dort hält sich auch die Erzählerin häufig auf. So auch an dem Tag, als sie Lambert zum ersten Mal sieht, er erinnert sie sofort an ihren verstorbenen Partner.

Lambert hat alte Erinnerungen, weil vor Jahrzehnten seine Familie bei einem Bootsunglück vor dem Dorf ausgelöscht wurde. Die ganze Atmosphäre ist düster. Unter den meist wortkargen Ortsansässigen schwelgen alte, oft unausgesprochene Konflikte und Aggressionen, Vermutungen und Anschuldigungen. Aber die Erzählerin deckt durch ihre eigene Suche nach der Wahrheit so manches auf und so wird dann am Ende auch dem Leser Einiges klar. Wir haben es hier mit einer recht traurigen Geschichte zu tun, man merkt schnell, das die Wahrheit sehr schmerzhaft sein kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s